Kategorie: Allgemein

Mein Chili Con Carne Rezept

Lange habe ich darüber überlegt und zuletzt, da habe ich es schließlich doch hinter mir gebracht. Ich hatte nämlich schon so oft bei meinen Bekannten Chili con carne gegessen und ich muss ganz ehrlich sagen: Das ist mir immer einfach nur auf der Zunge zergangen! Und dadurch, dass das eigentlich wirklich ein Gericht ist, welches nicht allzu schwer zu machen ist, habe ich mich gestern von meiner Verlobten dazu überreden lassen eben dieses gemeinsam mit ihr zu kochen.

Etwas was wir schlussendlich auch getan haben, nachdem wir uns erst einmal die Zutaten dazu besorgt hatten. Denn laut einem Freund mussten ein halbes Kilo Faschiertes, eine Zwiebel, zwei Knoblauchzehen, Tomatenmark, passierte Tomaten, eine Paprika, eine Dose Bohnen sowie Mais, Rosmarin, roter Tabasco, Salz und Pfeffer her. Und am Anfang, da hatten wir einfach erst einmal die Zwiebel und die Knoblauchzehen in kleine Stücke geschnitten und daraufhin dann in einem Topf anbraten lassen. Nebenbei hatten wir außerdem auch noch das Faschierte hergerichtet in dem wir es mit Pfeffer, Salz, Rosmarin und Tabasco verfeinerten. Als dann schließlich das Gemüse schon halbwegs gedünstet gewesen war, hatten wir dann das Faschierte mit in den Topf getan und es dann so lange dünsten lassen, bis es durch war.

Sobald dies der Fall war, hatten wir dann eben das Tomatenmark, die passierten Tomaten, Paprika, Mais und Bohnen mit dazu gegeben. Und anschließend hatten wir das Ganze dann noch für 15 Minuten nachkochen lassen und schon war es auch fertig.
Und das Chili Con Carne, das haben wir gestern ganz traditionell mit Fladenbrot gegessen, welches wir aus der Balkan-Bäckerei gleich bei uns um die Ecke geholt hatten.

Aber da uns das gestern ein wenig zu langweilig war, hatten wir die übriggebliebene Sauce heute mal ganz anders gegessen. Und zwar mit Nudeln und Käse, was ein bisschen an ein Spaghetti erinnert hatte, aber auch sehr lecker war.

Gefüllte Paprika mit Salat und Buchweizen

Ich muss es ehrlich sagen, es gibt nicht viele Dinge welche ich lieber tue als die Zeit mit meinem Schatz und meiner Hündin zu verbringen. Aber bei einer Sache, da ich bin mir ganz sicher, dass mir das noch viel wichtiger ist. Und zwar bei der Zeit, welche ich immer mit meiner Familie verbringe, wo vielleicht die beiden auch fast immer mit dabei sind, aber ja, das ist das was ich am meisten genieße.

Denn ich finde es immer wieder fein, wenn man sich mal wieder in der ganzen Truppe trifft und einen Nachmittag miteinander verbringen kann, wo man gemeinsam lachen, sich auf die Schippe oder was anderes gemeinsam unternehmen kann. Doch diese Zusammentreffen, die sind nicht nur ein Highlight für mich wegen dem Zusammensein, sondern auch wegen dem was Mama dann auch immer wieder auf den Tisch zaubert. Man kann nämlich sagen, was man viel. Aber sie versteht die Kunst des Kochens auf jeden Fall. Und eben heute, da gab es wieder so ein Zusammentreffen, weil endlich wieder jeder Mal Zeit gehabt hatte und solche Treffen bei uns halt nur dann stattfinden, wenn die Gruppe auch vollzählig ist. Und ein kulinarisches Highlight hatte es selbstverständlich auch wie immer gegeben, auch wenn es dabei einen kleinen Punkteabzug für mich gegeben hatte. Und zwar wegen den Buchweizen, welche Mama ebenfalls serviert hatte.

Aber das restliche Essen, das war einfach nur mal wieder sowas von phänomenal! Denn Paprika welche mit Faschiertem und Reis gefüllt ist, das ist einfach nur eine Sensation, welche noch besonders super ist, weil ich mir das nie alleine antue wegen Zeitmangel und Bequemlichkeit. Aber ich bin halt wirklich unheimlich glücklich, dass sich Mama eben das angetan hatte in der Küche.

Doch nicht nur das Essen war super, denn natürlich war auch der Spaß welchen wir wieder miteinander gehabt haben mit Sicherheit erwähnenswert. Auch wenn ich der Ansicht bin, dass mich mein älterer Bruder heute ein wenig zu viel in den Kakao gezogen hatte, aber von der anderen Seite da bin ich ja halt sowieso daran gewöhnt.
Von daher also wieder mal ein Nachmittag der von mir aus in nächster Zeit ruhig wieder wiederholt werden darf.

Kommerz-Wahnsinn: dreckige Gucci Sneaker für 870 Dollar

Richtig gelesen, die Edel-Mode Marke Gucci hat jetzt Sneaker für 870 Dollar im Angebot. Und nicht irgendwelche Sneaker, sondern solche, die künstlich abbenutzt und beschmutzt wurden. Yapp! Man zahlt fast 1000 Tacken, damit man schmutzige Schuhe tragen kann. Abgesehen davon, dass die Dinge aussehen, als ob Papa sie in den 80er gekauft (und seither eben auch nicht mehr getragen) hätte, ist das echt wahnsinn, was im Mode Bereich für ein Irrsinn aufgeführt wird. Ohne Spass!

Aber ja, wenn es einen Markt für schmutzige Schuhe gibt, werde ich gleich mal los laufen und alle Flohmärkte leerkaufen, einfach das Logo von Gucci oder einem anderen Modellabel draufknallen und dann auch für schweres Geld weiterverkaufen. Verrückte Welt ist das. Und ich bin mir sicher, diese „Screener“ Sneaker von Gucci werden sich wie geschnitten Brot verkaufen. Gott, bitte lass es Hirn regnen. Ganz viel bitte und möglichst bald. Danke!

Wiener U-Bahn Stationen in phonetischem Englisch

Auf der Facebook Seite von „1000 things to do in Vienna“ habe ich diese feine U-Bahn Mappe gefunden, die die Wiener U-Bahn Stationen zeigt. Aber nicht so, wie ihr euch das denken würdet, sondern die Namen aller Stationen sind im phonetischem Englisch geschrieben worden. Könnt ihr eure Station im Wiener Verkehrsnetz wiederfinden? Und könnt ihr manche Namen erraten, um welche Station es sich handelt? Einige Namen sind herrlich lustig 😀

Super lustig, z.b. der Karlsplatz als Car Al’s Bloods oder Landstrasse als Lunch-Raw-Say 😀 Oder Ottakring als Odd-Duck-Ring. „The Vienna Underground“ Mappe im phonetischen Englisch wurde von Harald Havas gemacht. Sehr, sehr geil!

Falls wer Hilfe beim Entziffern der U-Bahn Stationen in Wien braucht, hier bitte!

iPhone X Case im Retro iMac Design

In Zeiten wie diesen gibt es ja mehr als genug Kickstarter und Indiegogo – Kampagnen, welche durch Start-Ups gestartet worden sind. Doch warum sind die einen so erfolgreich und die anderen, die floppen Länge mal Breite? Etwas, was für mich ganz klar auf der Hand liegt.

Denn wenn jemand Geld für was bekommen möchte, muss es ganz einfach etwas sein, was es in dieser Form noch nie gegeben hatte und nicht einfach nur eine herzlose Kopie eines anderen Gadgets. Und ein Beispiel dass das der einfachste Weg ist um erfolgreich finanziert zu werden, das gibts nun auch wieder mal auf Indiegogo zu sehen. Denn da wird gerade eine iPhone X – Schutzhülle finanziert (was noch dazu sehr, sehr erfolgreich läuft da statt den geplanten 5.000 Dollar bereits 200.000 eingesammelt worden sind!!), welche aber auch nicht nur irgendeine Hülle ist!

Sondern eine, welche sich mit dem Design bei einem ganz besonderem Produkt orientiert, welches übrigens vor kurzem seinen 20ten Geburtstag gefeiert hatte! Die Jungs von Spigen haben sich bei ihrer Schutzhülle nämlich ganz am Outfit des iMac G3 orientiert und so als ob nicht schon die Farbgebung des ersten iMac bereits cool genug wäre, wird es sie auch noch in den Farben aller anderen iMac G3 – Modelle geben!

Also was kann man da noch sagen. Ein absolutes Muss für jeden Apple-Jünger und Fanboy, welches mir auch sehr gut gefallen würde, wäre da eben nicht der Haken das ich kein iPhone X besitze. Aber die Idee, welche Spigen diesbezüglich gehabt hatte, die ist wirklich gut und von daher haben sie es sich mehr als verdient, dass ihre Kampagne so gut dahinläuft.