Narcos Staffel 4 endlich angekündigt

Narcos ist eine der Überraschungen in der TV Landschaft der letzten Jahren und ist eine meiner Lieblingsserien. Danke Netflix erstmal dafür. Und jetzt nach drei Staffeln im südamerikanischen Raum, allen voran in Kolumbien, wo der Aufstieg und Fall berühmt-berüchtigten Drogenbarons Pablo Escobar sowie des notorischen Cali-Kartells gezeigt wurden, bricht die Netflix-Serie Narcos in ihrer vierten Staffel nun zu neuen Ufern auf. Und das heisst auch, dass mit dem bisherigen Cast der Serie gebrochen wird und statt Hauptdarsteller Pedro Pascal aka „Javier Peña“ (hat sich zu einen meiner Favoriten gemausert) kommen nun Michael Peña als „Kiki Camarena“ und Diego Luna als Miguel Ángel Félix Gallardo in die neuste Staffel von Narcos.

Schon nach Ende der zweiten Staffel waren Fans beunruhigt, ob die Netflix Serie ohne Wagner Moura als berühtigter Drogenbaron Pablo Escobar überhaupt weiterlaufen könnte. Und die Showrunner bewiesen uns, dass das ohne Probleme funktionierte und eine mM sogar noch stärkere und bessere Staffel 3 servierten. Hat mir wesentlich besser gefallen, auch vom Tempo der Erzählung her, wo ich der Meinung bin, dass man auch die von Pablo Escobar in einer hätte erzählen können, man sich aber nicht drüber getraut hat. Gerade die zweite Hälfte der zweiten Staffel hat sich bissi in die Länge gezogen, finde ich. Deswegen finde ich den Schritt super, dass man hier sich auch etwas traut und auch vor dem kürzen großer Namen auch keinen halt hat, wie eben jetzt bei Pedro Pascal. Wobei hier nicht ausgeschlossen wurde, dass Pedro Pascal in einer späteren Staffel von Narcos wieder zurückkehren würde. Mal sehen, mal sehen.

Ein definitiven Starttermin zur Serie gab es noch nicht, ich rechne aber damit, dass wir diese noch heuer zu sehen bekommen werden. Bin guter Dinge!

Comments are closed.